zondag 30 januari 2011

Concert door het Marais Consort

Ich fotografiere schon seit mehr als einem Jahr mit einem Canon PowerShot G11. Die Kamera gefällt mich sehr, aber sie hat für mich noch viele Geheimnisse. Aus Bequemlichkeit mache ich die meisten Fotos mit der Auto-Einstellung. Aber oft bin ich nicht wirklich zufrieden damit. Vor allem die Fotos mit Blitzlicht sind meistens einfach nur hässlich.

Gestern Abend waren wir in der Bagno Konzertgalerie in Steinfurt und haben uns ein Konzert des Marais Consorts angehört. Vor mir saß ein Berufsfotograf, natürlich eingeladen für eine Rezension in einer Regionalzeitung. Ich habe ihm beobachtet und festgestellt, dass er mit einem Riesen-objektiv auf einer Superdigi ohne Blitz von der 11e Reihe aus seine Aufnahmen geschossen hat. Ich habe mich gefragt wie er das wohl machen würde, aber DH meinte, dass er einfach eine sehr sensible Einstellung genommen hat. Für mich ein AHA-Erlebniss: ich kann meine Digi bis 3200 Asa einstellen und ich habe es sofort ausprobiert:

Man muss nur mal darauf kommen.....

Übrigens kann das Marais Consort nichts dafür dass die Bewertung vom Konzert ziemlich mager war. Diese Musik wird nur genossen von immer noch sehr wenige Leute. Ich gehe davon aus, dass die Musiker damit leben können. Wir haben das Konzert sehr genossen. Die Sängerin interpretierte sehr schön mit klarer Stimme, die Gambisten und die Cembalistin produzierten ein sehr schön ausgewogener Klang. Der Herr ganz rechts ist überigens mein Gambenlehrer.

 Groetjes van Marie-Thérèse

Geen opmerkingen: