vrijdag 15 april 2011

Afvallen 4, wat eet ik op een dag

Damit meine Deutsche Blogleser von mein Abnehmabenteuer nicht ausgeschlossen werden, schreibe ich diesmal Deutsch.

Innerhalb von 30 Minuten nach dem Aufstehen soll man laut Tim Ferriss sein Frühstück essen, damit der Stoffwechsel angeregt wird.
Abends nehme ich zwei Herzchen junger Spinat von Bofrost aus dem Gefrierschrank, dazu drei Esslöffel gekochten Linsen. Am Morgen stelle ich es 4 Minuten auf 360 Watt in der Mikrowelle. Ich koche Eier auf Vorrat und zerschneide zwei Stück zu der Linsen/Spinatmischung, abschmecken mit salz und reichlich Pfeffer.
ODER
Ich backe einen Omelett aus den aufgetauten Spinat, Linsen und Eier.


Die gebackene Version braucht etwas mehr Zeit und ich gebe es zu: ich hätte es nicht machen können als meine Kinder noch klein waren und eine Frühstücksbetreuung wichtig war. Aber damals habe ich morgens für die ganze Familie Obstshakes gemacht und das war auch viel Arbeit


Diese komische Mischung am frühen Morgen hört sich an wie "igitt", aber sogar für mich die morgens keine Lust aufs Essen hat schmeckt es wirklich sehr gut. Die menge reicht locker bis Mittags etwa 12:30.

Zum Mittagessen gibt es meistens einen Salat aus Grünzeug, wie Romanasalat, Eichenblattsalat, auf jedem Fall dunkle Sorten wählen und kein Eisbergsalat. Dazu wieder drei Esslöffel Bohnen, wie schwarze Bohnen (sehr lecker!), rote Bohnen, Kichererbsen oder Linsen. Aus der Eiweissgruppe hatte ich schon mal: eine zerschnittene Frikadelle (selbstverständlich ohne Paniermehl), einige Scheiben gekochtem Schinken, eine Dose Sardinen in Olivenöl (mmmmm), eine halbe Hähnchenbrust vom Vortag. Eine halbe Avocado oder einige Kirschtomaten können auch herein.

Im Schrank habe ich immer einen Glas Salatsosse fertig:
Eine grosse Teelöffel Senf (eine Sorte ohne Zucker und Mehl, bei mir Dijon Senf von BioGourmet) anrühren mit einen Esslöffel Essig, auffüllen mit drei Esslöffel guter Olivenöl, abschmecken mit salz und Pfeffer und einige Tropfen Worcester Sauce (Lea & Perrins). Ich bin der Meinung, dass das Bisschen Zucker in der kleine Menge Worcester Sauce nicht schlimm ist. Wichtiger für mich wäre, dass diese Sauce keine künstliche Zutaten enthält, so wie viele andere Fläschen die auch in dem Regal angeboten werden.

Nachmittags gegen drei/vier Uhr bekomme ich Lust auf "etwas". Normalerweise esse ich Kekse oder Kuchen, aber die sind jetzt in der Woche verboten.
Jetzt gibt es eine halbe Schachtel Hüttenkäse und einige Kirschtomaten und einige Nüsse. Durch meine Allergie kann ich keine rohe Mandeln, Haselnüsse, Paranüsse und noch einige Sorten essen. Walnüsse, Cashewkerne und Erdnüsse sind für mich o.k. Zuviele auf einmal bekommen mir nicht mehr. Das habe ich festgestellt während eine lange Autofahrt als ich alleine war und nicht auf die Menge aufgepasst habe:o)
Es ist wichtig, dass ich etwas da habe zum "sofortiger Verzehr". Um dieser Uhrzeit habe ich keine Lust etwas zu zu bereiten. Sogar irgendeine Nusspaste auf einen Stängel Sellerie schmieren ist mir zu viel. Ich koche und esse gerne, aber ich möchte nicht den ganzen Tag in der Küche verbringen, weil ich sonst noch schöne Beschäftigungen habe.

Abendessen:
Wir essen unsere gekochte Mahlzeit immer Abends, weil es im Moment besser in unsere Tagesplanung passt. Wenn Christiaan nicht auf eine Geschäftsreise ist, nehmen wir vor dem Essen unser Glas Rotwein. Wenn ich alleine bin, vergesse ich meistens die Zeit (und oft mein Essen), und trinke mein Glas Abends nach dem Essen.

Fleisch: etwa 150 gramm Hähnchen, Lamm, Rind, Schwein. Dazu Gemüse zum Kochen (grüner Spargel, Brocoli, Wirsing, oder aus dem Tiefkühlfach z.B. Kaisergemüse von Bofrost). Ich besitze einen Dampfgarer und fast alles Gemüse wird darin gegart. Und natürlich gibt es auch wieder etwa drei Esslöffel von irgendeiner Sorte Bohnen. Ich würze je nach Laune: mal mediterran, mal indisch, mal chinesisch. Es geht eigentlich alles, nur lasse ich die Nudeln, Reis, Kartoffeln weg und ersetze sie durch Bohnen.

Ich versuche schon seit viele Jahren soviel wie möglich Nahrung aus unsere Region zu kaufen, inzwischen auch bekannt als Slow-food. Seit letztes Jahr ist Christiaan aktiv mit seinem Gemüsegarten und im letzten Sommer gab es bei uns fast ausschliesslich Gemüse aus eigener Garten. Ich kaufe unser Fleisch bei einem Metzger der anscheinend seine Tiere bei uns im Münsterland kauft.
Tim Ferriss empfehlt zu biologisch. Aber er lebt in den USA wo es schwierig ist sich vernünftig zu ernähren, weil auch die amtliche Bestimmungen nicht sind wie in Europa. Auch wenn hier regelmäßig Skandale in die Öffentlichkeit kommen, meine ich dass wir in dieser Hinsicht besser versorgt sind als in den USA.

Groetjes van Marie-Thérèse